Berlin bei Nacht

Joy und Mine im Interview.

Wie kommt man rein, in die angesagten Clubs und auf die besten Partys der deutschen Hauptstadt? Ganz einfach: Man beeindruckt Joy und Mine, ihres Zeichens Selekteure – also jene Personen, die aussuchen, welches Publikum zu welcher Location passt. Kennengelernt haben sich die beiden Nightlife­Profis in Berghain an der Bar und sich im Anschluss beruflich zusammengetan. Mit Selekt betreiben sie seit 2014 eine eigene Agentur für eben diesen Service und weitere Dienstleistungen von Hosting bis Crowd Control. Clubs wie Prince Charles und Veranstalter während der Fashion Week nehmen ihre Dienste seither in Anspruch. Für COMPANION verraten die beiden, wo man sie nachts in Berlin treffen kann – beruflich und privat. 

Welcher Berliner Kiez eignet sich am besten zum Ausgehen?
Der stylishste Kiez ist und bleibt Neukölln. Kaum zu glauben, aber es ist immer noch kein Ende des Booms in Sicht. Das Prince Charles hat auch Kreuzberg im Alleingang nach vorne katapultiert und meistert den Spagat zwischen Anspruch und Leichtigkeit. Unser aktueller Geheimtipp ist das 60Hz. Ein weiteres, wunderschönes Kreuzberger Bar-Club­Konzept.

Moscow Mule ist vorbei. Welcher Drink ist zurzeit angesagt? 
Spiced Rum ist im Kommen. In vielen Berliner Bars ist der Kraken Sour gerade das Ding. Zum Tanzen den Klassiker wählen: Wodka-Mate. Aber mit Berliner Spirituosen, bitte.

Wohin geht’s für einen Mitternachtssnack?
Der Berliner Mitternachtssnack findet morgens um drei Uhr statt – im Adana Grillhaus in Kreuzberg.

Zu welcher Gelegenheit trifft man euch außerhalb der Arbeitszeiten im Prince Charles, einem der Clubs, für die ihr als Selekteure arbeitet!?
Joy: Bei der Veranstaltungsreihe Burgers & Hip­Hop – da macht die Fotografin bei jeder Veranstaltung ein Bild von mir gemeinsam mit zwei meiner Jungs.
Mine: Ich bin eher selten an meinen freien Tagen unterwegs ...

Der Haubentaucher ist eine neue Berlin­Location, die 2015 eröffnet wurde. Was gibt es hier außer dem Pool, was andere Spots nicht haben?
Mitten in Friedrichshain gelegen, spricht er alle Farben und Formen von Berlinern an. Dort treffen sich Jung und Alt, Familien, Charlottenburger, Hipster, DJs, Gastronomen und Touristen. Die Jungs vom Haubentaucher haben auch das Clubkonzept mit Künstlern wie Anja Schneider und EPMD sowie Mobb Deep bis jetzt spannend umgesetzt. Ich freue mich auf den Winter, wenn der Club innen voll zum Tragen kommt.

Die Nacht war lang. Wo wird das beste Katerfrühstück am Nachmittag serviert?
Der MJʼs Foodshop auf der Sonnenallee in Neukölln macht bei weitem die größten und leckersten Sandwiches der Stadt. Der Clou ist aber der Iced Tea.

Weitere Artikel

Mehr Infos

Bordeaux on board

Eine etwas weniger bekannte Seite der Stadt Bordeaux ist ihre lebendige Straßenkultur – eine Facette, die bei einem Besuch der Welt des Underground-Skateboardens zum Leben erwacht.

Mehr Infos

Oh la la Réunion

Atemberaubende Strände, spektakuläre Naturkulissen, felsige Vulkanlandschaften, kreolische Köstlichkeiten und eine wilde Mélange der Kulturen.

Mehr Infos

Eating with a Companion

In Gesa Hansens und Charles Compagnons Pariser Neo-Brasserie 52 Faubourg Saint-Denis werden international angehauchte Speisen aus saisonalen und regionalen Produkten nach französischen Techniken zubereitet – eines der Gerichte hat das Ehepaar für uns gekocht.

Mehr Infos

Style Tracks

Louis Philippe de Gagoue entzieht sich und seine Arbeit gern dem Schubladendenken – das macht den Fotografen und Stilvorbild, der zwischen der Elfenbeinküste und Paris lebt, so erfolgreich.

Mehr Infos

Artist in Residence - Oliver Ross

Eine gute Woche nach seinem Aufenthalt im Atelier des 25hours Hotel Langstrasse hat Oliver Ross erzählt, in wie weit die Veränderung des Arbeitsortes Auswirkungen auf seine Schaffungsprozesse hat und seine Kunstwerke beeinflusst, ob sein Tag durch den Ortswechsel verändert wird und ob Hotel und Kunst miteinander funktionieren können.

Mehr Infos

Real Queens

Unter den Namen Pam Pengco, Kimberly Kiss, Marcella Rockefeller und Laila Licious treten Olli, Kim, Marcel und David seit 2016 als die Gruppe „Real Queens“ in Köln auf.


back to
top
now we are talking.

Besondere Einblicke in die Welt von 25hours und lokale News – hier anmelden!