Find your own Woodstock

Ob ein musikalischer Wochenendtrip mit der Familie, klangvolle Abende auf dem Weingut oder die Jazz-Stars von Übermorgen live erleben — COMPANION stellt die schönsten Festivals rund um unsere Städte vor.

Montreux 
Weltweit tonangebend 
Als Jazz-Fan das Montreux Jazz Festival ausfallen lassen? Dürfte schwer werden. Schließlich ist es das weltweit zweitgrößte Event seiner Art. Entsprechend treffen sich hier Größen und Newcomer der Szene und der Pop-Welt. Heimlicher Star ist allerdings der Genfer See, neben dem das Festival stattfindet. Er sorgt für angenehme Atmosphäre und macht exklusive Konzerte möglich – auch auf dem Wasser. Aber Achtung: Tickets für einzelne Konzerte sollten schnell gesichert werden, denn die ersten Termine sind bereits ausverkauft.

Montreux Jazz Festival, 28. Juni – 13. Juli

Frauenfeld 
Feinster Rap 
Von Europas größtem Hip-Hop-Festival darf man ja wohl Einiges erwarten. Im vergangenen Jahr stand Großmeister Eminem auf der Bühne, dieses Mal sind Cardi B und Travis Scott als Headliner dabei. Aber auch sonst trifft sich auf dem Openair Frauenfeld alles, was Rang und Namen hat und jeder, der auf Rap in all seinen Spielarten stehen. Obwohl es jedes Jahr bis zu 150.000 Besuchende gibt, bleibt das Gefühl aus, auf einem Massenevent zu sein: Die Stimmung ist durchweg entspannt und die Macher sorgen durch gekonnte Organisation für glückliche Fans. 

Frauenfeld Open Air, 11. - 13. Juli

Rees 
Der Klassiker 
Seit über 30 Jahren ist das Haldern Pop Festival die beste Anlaufstelle für jene, denen es vor allem um gute, handgemachte Musik geht. Die Macher des Events sorgen dank handverlesenem Line-Up aus vornehmlich Gitarrenpop und Indie-Folk für Gänsehaut-Momente. Und die ländliche Umgebung tut ihr Übriges. Wer also zwischendurch in den fußläufig erreichbaren See springen, beim Gestüt um die Ecke geräucherten Lachs essen oder mit den Dorfbewohnern auf dem Marktplatz nett ein Bierchen trinken möchte, ist hier genau richtig.

Haldern Pop Festival, 8. - 10. August


 

Luhmühlen 
Alles andere als Passiv 
Beim Elbenwald Festival geht es um ein Wochenende der etwas anderen Art. Klar, Musik ist wichtig. Aber eigentlich soll doch eine ganzheitliche Erfahrung geboten werden – und zwar für die komplette Familie. Beim Elbenwald sind Besuchende eingeladen, selbst aktiv zu werden: Wer eine Lesung oder einen Workshop anbieten möchte, ist hier bestens aufgehoben. Und spätestens beim Quidditch-Match sind sowieso alle gefragt. Aber keine Bange: Einfach nur verträumt dastehen und Bands wie Schandmaul lauschen, geht natürlich auch.

Elbenwald Festival, Luhmühlen, 8. - 10. August


 

Eltville 
Musik mit Weinbegleitung 
Als erstklassiger Musiker mit Weingut im Familienbesitz, hat man wohl keine andere Wahl und muss das geschmackssicherste Festival der Weinregion auf die Beine stellen. Seit 2014 organisiert Singer-Songwriter Gisbert zu Knyphausen das Heimspiel Knyphausen und lädt dazu Künstler ein, die er schlichtweg selbst gerne mal live sehen möchte. Damit die Rheinhessen-Experience vollständig ist, werden Schifffahrten auf dem Rhein organisiert und jedes Jahr gibt es den “Knippie” – einen limitierten Festival-Wein aus eigener Produktion. 

Heimspiel Knyphausen, Eltville, 26. - 28. Juli

Paris 
Mit Blick für die Zukunft 
Beim We Love Green Festival ist der Name Programm: Für eine saubere Zukunft wird kontinuierlich an einem umweltfreundlichen Festival gearbeitet. Aber nicht nur in diesem Sinne wird an die Generationen von morgen gedacht. Auch bei der Auswahl der Gigs beweist das Booking stets Gespür für Newcomer. Praktischerweise findet das Event direkt vor den Toren von Paris statt. Wer also von Anfang an den grünen Spirit spüren möchte, kann lässig mit dem Rad anreisen – die Öffentlichen Verkehrsmittel tun’s allerdings auch.

We Love Green Festival, Paris, 1. - 2. Juni; welovegreen.fr 

Caen 
Erhabenes Vergnügen 
Wer sich musikalisch ungern zwischen Rock, Pop und Electro festlegt, dürfte sich hier wohlfühlen: Das Beauregard Festival lockt seit zehn Jahren eine bunte Mischung aus großartigen Musik-Acts in die Normandie. Dieses Jahr legen etwa die Numetal-Altmeister Limp Bizkit neben der wundervollen Catpower ein Set hin. Absolutes Highlight: Das Ganze findet am Schloss Beauregard statt. Die etwa 70.000 Besuchenden dürfen sich also über  eine erhabene Atmosphäre freuen. Nebenbei gibt es natürlich auch das Beste der Region: Spritzigen Cidre und tolle Landschaften.

Beauregard Festival, Caen, Normandie, 4. - 7. Juli


 

Wien 
Freiluft und freier Eintritt
Wien gilt als Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Ob das auch mit dem Donauinselfest zu tun hat? Das Event auf dem kleinen Eiland sorgt jedes Jahr für beste musikalische Unterhaltung – und das ganz ohne den Geldbeutel zu strapazieren. Auf den Bühnen teilen sich nationale und internationale Stars die Bretter. Die bis zu drei Millionen Besuchenden an drei Tagen machen aus der Veranstaltung ein Event der Superlative. So herrscht an diesem Juni-Wochenende stets Ausnahmezustand in Wien.

Donauinselfest, Wien, 21.-23. Juni

Lustenau 
Von der Jugend für die Jugend
Im Österreichischen Lustenau weiß man, wie das mit der musischen Früherziehung funktioniert: Jedes Jahr stellt der örtliche Kultur- und Jugendverein zusammen mit vielen Ehrenamtlichen das dreitägige Szene Openair Festival auf die Beine. Und das klappt ziemlich gut: Tolle Bands, ein eigener Festivalkindergarten, in jeder Ausgabe gute Stimmung seit rund 30 Jahren. Neben Lewis Capaldi und Capital Bra ist der diesjährige Special-Guest übrigens Otto Waalkes. Über fehlende Vielfalt kann sich also auch keiner beschweren.

Szene Openair, 01.-03. August 

Weitere Artikel

Mehr Infos

Monas Kuchenklaviatur

Mona Asuka vereint zwei Leidenschaften: Das Klavierspielen und das Backen. Warum beides ei-gentlich ziemlich ähnlich ist, erzählt die Münchner Berufsmusikerin COMPANION — und verrät obendrein das Rezept für den perfekten Sommerkuchen.

Mehr Infos

Diving into The Forest

Natur, Achtsamkeit, Entschleunigung, Meditation: Shinrin-yoku, das sogenannte Waldbaden, ist in Japan eine anerkannte Therapie - welche im Zuge einer generellen Mindfulnesswelle jetzt als Trend zu uns herüber schwappt. Was steckt dahinter? Wird da wirklich gebadet? Gemeinsam mit unseren Guides, den Partnern Carlos Ponte und Emma Wisser, hat sich COMPANION aufgemacht in das Mangfalltal unweit von München, um sich dem Phänomen anzunähern. Zwischen Bäumen und Stöckern haben wir nicht nur etwas über die heilende Wirkung des Waldes gelernt, sondern auch über uns.

Mehr Infos

Die Wissenschaft der Düfte

In einem Labor wurde im Jahr 1973 das subtile, verführerische Aromamolekül Iso E Super hergestellt. Im Jahr 2006 füllte Meister-Parfümeur Geza Schön es in reiner Form ab, um Molecule 01 zu kreieren - einen Duft, der inzwischen auf der ganzen Welt Kultstatus erlangt hat. Viele Düfte später besuchte COMPANION Schön in seinem Apartment und Labor in Berlin, um in die Chemie hinter diesen "Anti-Düften" hineinzuschnuppern und seine Sicht auf die Naturbesessenheit der Wellnessindustrie kennenzulernen (kleiner Tipp: Sie wird überbewertet.)

Mehr Infos

Happy Go Vienna

Wiederholt wurde Wien zur lebenswertesten Stadt der Welt erklärt. Pferdekutschen, Sachertorte, Küss die Hand - echt jetzt? Ja, sagt Zara Pfeifer. Vor dreizehn Jahren kam sie von Köln aus zum Studium hierher und ist, mit Unterbrechung, geblieben.

Mehr Infos

Petit Paris

Durch und durch kultiviert zeigt sich Paris oft sehr erwachsen. Aber auch die Freuden, die die Stadt für ihre kleinen bonvivants bereithält, sind vielfältig - wenn man weiß, wo man sie findet. Xavi Vega, Geschäftsführer des neuen 25hours Hotel Terminus Nord und Vater der zweijährigen Sofia, hat uns geholfen, die Schätze der Stadt für les petits zu erkunden. Der in Katalonien geborene Frankophile zog im Jahr 2009 nach Paris und kehrte 2016 nach einem kurzen Zwischenstopp in Madrid zurück. Zusammen mit seiner Frau liebt er es, seine Tochter mit der Kultur, der Küche, dem geistigen Anspruch und den einfachen Freuden aufzuziehen, die der Stadt ihren eleganten Flair geben. Hier sind seine Geheimtipps der Pariser art de vivre, die sich mit den Kleinen an einem Wochenende in und um Paris herum entdecken lassen.

Mehr Infos

Marseille Mon Amour

Mediterranes Klima und lässiger urbaner Flair an der Côte d'Azur: Marseille ist zweifellos besser als sein Ruf. Lange galt die quirlige internationale Hafenstadt mit ihren 300 Sonnentagen im Jahr und einer besonderen Leidenschaft für Bouillabaisse und Pastis als das Neapel Frankreichs, wo mit der Mafia "French Connection" Bandenkriminalität und Gewalt regierten.


back to
top
now we are talking.

Besondere Einblicke in die Welt von 25hours und lokale News – hier anmelden!