Bye, Bye, Jetlag!

Fünf Tipps für entspanntes Reisen.

Er ist der blinde Passagier, der immer dabei ist: der Jetlag. Wie man quer durch die Zeitzonen reist und am Zielort trotzdem fit ankommt? Fünf internationale Reiseblogger und Profi-Traveler haben ihre besten Tipps verraten.

Alexandra Jimenez
Wie man seinen Koffer praktisch und stilsicher packt – dieser Blog weiß es. Vor ihrer Selbstständigkeit sammelte die Macherin Alexandra Jimenez Erfahrungen in der Modebranche. Nun profitiert sie von ihrer langjährigen Erfahrung als Jetsetterin und hat das perfekte Outfit für einen Langstreckenflug parat: ein Paar Stretch-Jeans und Ankle Boots, die sich leicht abstreifen lassen, sind ihr Schlüssel für Gemütlichkeit an Bord. Für mehr Tipps lohnt sich der Blick in die vielen Packlisten der Bloggerin aus LA. Alex’ Empfehlung fürs Handgepäck: Da die trockene Flugzeugluft Haut, Hände und Lippen austrocknet, nimmt sie Feuchtigkeitspflege mit an Bord. Ihr Profitipp: Make-up-Tücher erfrischen das Gesicht bei der Ankunft am Zielort.
travelfashiongirl.com

Debbie Pappyn & David De Vleeschauwer
Im Sommer 2016 waren die beiden auf einem Eisbrecher unterwegs – damit ist klar, dass Debbie Pappyn und David De Vleeschauwer nicht unbedingt Durchschnittstouristen sind. Um den Überblick über ihre vielen exotischen Destinationen zu behalten, hat das belgische Fotografen- und Autoren-Duo den Blog classetouriste.be gegründet, auf dem sie ihre Erlebnisse in beeindruckenden Bildern und lesenswerten Notizen festhalten. Um unterwegs energiegeladen zu bleiben, setzen die beiden ganz auf die Kraft des Powernappings. Einmal am neuen Ziel-ort angekommen, empfehlen die Belgier außerdem, sich nicht im Hotelzimmer zu verkriechen, sondern auszugehen, sich einen Drink zu gönnen und die Stimmung am Ankunftsort direkt aufzusaugen.
classetouriste.be

Katja Hentschel
Die Ess- und Trinkgewohnheiten schon an die zukünftige Zeitzone anzupassen – also etwa ein Glas Wein zu trinken, auch wenn es für den Körper am Abflugs-ort noch Morgen ist –, ist Katja Hentschels Trick, die innere Uhr zu überlisten. Um Jetlag zu verhindern, versucht die Wahlberlinerin außerdem immer mindestens vier Stunden Schlaf pro Flug zu bekommen, damit sie auch direkt nach der Ankunft durchstarten kann. Diese und viele andere Tipps dokumentiert Katja seit 2009 auf dem nonchalanten Blog travelettes.com, der inzwischen von einer ganzen Armada leidenschaftlicher Frauen mit Abenteuersinn bespielt wird – ein authentischer und unterhaltsamer Guide für Globetrotterinnen.
travelettes.ne

Gabriella Zanzanaini & Nicolas Petit
Als Paar sind die Macher des kulinarischen Blogs funnelogychannel.com, Gabriella Zanzanaini und Nicolas Petit, schon um die ganze Welt gereist. Inzwischen ist auch Sohn Max mit an Bord. Ein Baby dabeizuhaben, hat das Unterwegssein verändert, besonders die Langstreckenreisen. Ihr Schlüssel fürs entspannte Reisen heißt daher, Nachtflüge zu buchen, sodass alle zur Ruhe kommen können. Darüber hinaus ist leichtes Essen ihr ganz persönliches Rezept. Und wenn er dann doch mal zuschlägt, der Jetlag, kennt die kleine Familie eine Geheimwaffe: heiße Zitrone mit Honig und Ingwer. Mehr Rezepte und Fotos ihrer kulinarischen Erlebnisse gibt es auf ihrem Blog.
funnelogyhcannel.com

Matt Kepnes
Er weiß nicht nur, wie man preisbewusst reist – Matt Kepnes hat ein Buch zum Thema verfasst, das es auf die New York Times-Bestsellerliste geschafft hat. Sein Blog zum Thema Budget Traveling gehört zu den erfolgreichsten seiner Art. Matts Empfehlungen, um Jetlag zu vermeiden, sind daher natürlich kostenlos: Schon vor dem Abflug stellt der Amerikaner die innere Uhr um, indem er seinen Schlafrhythmus an die Zeit des Zielorts anpasst. Falls der Jetlag dann doch mal zuschlägt, empfiehlt er, die Müdigkeit mit dem Trinken von viel Wasser zu bekämpfen. Das Nickerchen am Ankunftsort verkneift er sich und nimmt stattdessen eine Dusche. Damit schafft er es, so lange wach zu bleiben, bis es im neuen Zuhause Zeit zum Zubettgehen ist.
nomadicmatt.com

Weitere Artikel

Mehr Infos

Artist in Residence - Oliver Ross

Eine gute Woche nach seinem Aufenthalt im Atelier des 25hours Hotel Langstrasse hat Oliver Ross erzählt, in wie weit die Veränderung des Arbeitsortes Auswirkungen auf seine Schaffungsprozesse hat und seine Kunstwerke beeinflusst, ob sein Tag durch den Ortswechsel verändert wird und ob Hotel und Kunst miteinander funktionieren können.

Mehr Infos

Real Queens

Unter den Namen Pam Pengco, Kimberly Kiss, Marcella Rockefeller und Laila Licious treten Olli, Kim, Marcel und David seit 2016 als die Gruppe „Real Queens“ in Köln auf.

Mehr Infos

Coworking Cosmos

Werner Aisslinger ist einer der gefragtesten Designer Deutschlands. Mit COMPANION spricht er über das neue 25hours Hotel The Circle Cologne, analoge Orte in einer digitalen Welt und das Arbeiten in der Badewanne.

Mehr Infos

Auf die Freundschaft

Die Freude an hochwertigen Drinks und Speisen verbindet den Bartender Jörg Meyer und den Gastronomen Rainer Wendt nicht nur privat, sondern auch als Geschäftspartner. Für COMPANION haben sie uns ihr liebstes Foodpairing verraten: einen Drink und ein Sandwich, die so gut zusammenpassen wie die Freunde selbst.

Mehr Infos

Little Tokyo

Rund ein Fünftel aller Japaner in Deutschland leben in und um Düsseldorf herum. Kein Wunder, dass die Metropolregion auch von der japanischen Kultur geprägt ist.

Mehr Infos

Zwischen den Saiten

Für die Grandbrothers, Lukas Vogel und Erol Sarp, ist das Klangspektrum des Flügels nicht auf die Saiten beschränkt.


back to
top
now we are talking.

Besondere Einblicke in die Welt von 25hours und lokale News – hier anmelden!