Sound of Wine

Two guys, two bottles, two playlists.

Man nennt sie auch die „Punk-Winzer“ – Christoph Artner, Geschäftsführer und Eigentümer des österreichischen Weinguts Artner, und Gerald Travnicek, DJ und Radiomoderator. Die beiden teilen zwei Leidenschaften: Wein und Musik. Und weil sich das ziemlich gut kombinieren lässt, haben sie dem Thema im Jahr 2010 ein eigenes Wein-Label gewidmet: Unter dem Namen Punk’s Finest lassen sie seither langweilige Flaschenetiketten sowie die elitäre Weinetikette links liegen und bewerben ihre Rebsäfte mit an Plattencover erinnernden, knallbunten Aufklebern und in ihrem ganz eigenen Jargon.

Für COMPANION hat das Experten-Duo zwei Flaschen des eigenen Sortiments für die Sommersaison selektiert und die passenden Playlists dafür zusammengestellt: einen Weißwein für einen sonnigen Nachmittag und einen roten für einen lauen Abend. Wie die
schmecken? Kann man nachfolgend lesen, hören und natürlich am besten selbst kosten – zum Beispiel im Dachboden des Wiener 25hours Hotels.

 

DAYDREAMER

Rund 70% Veltliner und 30% Muskateller machen diesen Wein zu einem duftigen Tropfen – der aber gar nicht duftig schmeckt: Blumen in der Nase und Pfeffer im Abgang. Die passende „Gebrauchsanweisung“ dazu: Augen schließen, einen Schluck nehmen und sich den Tagträumerein hingeben.

 

ROTTEN

Ein voller Wein, der nicht schwer ist. Wie gemacht für einen Sommerabend mit Freunden, bei dem über alles und nichts diskutiert
werden darf. 60% Zweigelt bilden die Basis, 30% Merlot geben dem Wein die Kraft und 10% Blauer Portugieser die Würze, die jede gute
Gesprächsrunde braucht. Dabei kommt aber kein Tropfen Glamour ins Glas, sondern nur Charakter.

     

 Mehr über die Punk-Winzer > 

DAYDREAMER

Rund 70% Veltliner und 30% Muskateller machen diesen Wein zu einem duftigen Tropfen – der aber gar nicht duftig schmeckt: Blumen in der Nase und Pfeffer im Abgang. Die passende „Gebrauchsanweisung“ dazu: Augen schließen, einen Schluck nehmen und sich den Tagträumerein hingeben.

 

ROTTEN

Ein voller Wein, der nicht schwer ist. Wie gemacht für einen Sommerabend mit Freunden, bei dem über alles und nichts diskutiert
werden darf. 60% Zweigelt bilden die Basis, 30% Merlot geben dem Wein die Kraft und 10% Blauer Portugieser die Würze, die jede gute
Gesprächsrunde braucht. Dabei kommt aber kein Tropfen Glamour ins Glas, sondern nur Charakter.

 

 Mehr über die Punk-Winzer >

Weitere Artikel

Mehr Infos

THE GREAT ESCAPISM

Raus aus der Stadt? Umgeben von Natur oder Kultur die Seele baumeln lassen? Gute Idee! COMPANION stellt Ausflugsziele rund um unsere 25hours Cities zusammen, in denen sich freie Zeit im Winter ganz bewusst erleben lässt.

Mehr Infos

Paris Gare du Nord

Eine Kolumne über suburbanes Leben in urbanen Stadtvierteln von Alex Toledano.

Mehr Infos

Artist in Residence - Louis Schmidt

Das künstlerische Herz des 25hours Hotel Zürich Langstrasse ist das Hotel Atelier im Erdgeschoss. Es ist ein Arbeitsraum für internationale und nationale Kunstschaffende, die vor Ort für ihre Ausstellungen, Präsentationen oder Kollaborationen produzieren und vorbereiten. Louis Schmidt war im Juni 2018 für drei Wochen im Hotelatelier zu Gast.

Mehr Infos

Bordeaux on board

Eine etwas weniger bekannte Seite der Stadt Bordeaux ist ihre lebendige Straßenkultur – eine Facette, die bei einem Besuch der Welt des Underground-Skateboardens zum Leben erwacht.

Mehr Infos

Oh la la Réunion

Atemberaubende Strände, spektakuläre Naturkulissen, felsige Vulkanlandschaften, kreolische Köstlichkeiten und eine wilde Mélange der Kulturen.

Mehr Infos

Eating with a Companion

In Gesa Hansens und Charles Compagnons Pariser Neo-Brasserie 52 Faubourg Saint-Denis werden international angehauchte Speisen aus saisonalen und regionalen Produkten nach französischen Techniken zubereitet – eines der Gerichte hat das Ehepaar für uns gekocht.


back to
top
now we are talking.

Besondere Einblicke in die Welt von 25hours und lokale News – hier anmelden!