Zürich, wo Bänker baden gehen

Ein Reiseblogger erklärt die Stadt.

„In Zürich muss man manchmal nur eine Strasse weitergehen, um den Wert dieser Stadt zu sehen“. Ein Zitat eines Freundes, das diese Stadt perfekt beschreibt. Man kann in Zürich die Bahnhofstrasse entlanggehen und die Augustinergasse, eine der schönsten Gassen Zürichs mit vielen bemalten Erkern, links liegen lassen - aber dann verpasst man genau dieses Zürich, dem sich viele nicht bewusst sind.

Das wohl bekannteste Symbol Zürichs ist die Augustinerkirche, welches zugleich eines der beliebtesten Photomotive in Zürich ist.

Für mich ist Zürich eine perfekte Sommerstadt - obwohl die Stadt im Herbst/Winter durchaus auch Ihren Reiz hat, liebe ich Zürichs Sommer. Man kann gemütlich einige Zeit im wunderschönen Chinagarten verbringen, bevor man sich ein Tretboot mietet, sich im Seeschwimmbad vergnügt oder auf einem der zahlreichen Schiffe den Abend einläuten lässt.
Wer Zürich von oben sehen will, schnappt sich einen der MINI, die im 25hours den Gästen zu Verfügung stehen und fährt damit auf den Zürcher Hausberg „Zürichberg“.

Kulinarisch nicht verpassen darf man ein „Zürich Geschnetzeltes“ und im Sommer ist ein Besuch in der Freiluftbar Rimini zu empfehlen. Wer dann noch immer nicht die Gemütlichkeit Zürich‘s entdeckt hat, kann seine Energie im Mascotte, dem ältesten Schweizer Club loswerden, bevor er in unserem Haus einschläft und sich anschließend mit dem Frühstücksbuffet für einen neuen Tag stärkt."

Weitere Artikel

Mehr Infos

Oh la la Réunion

Atemberaubende Strände, spektakuläre Naturkulissen, felsige Vulkanlandschaften, kreolische Köstlichkeiten und eine wilde Mélange der Kulturen.

Mehr Infos

Eating with a Companion

In Gesa Hansens und Charles Compagnons Pariser Neo-Brasserie 52 Faubourg Saint-Denis werden international angehauchte Speisen aus saisonalen und regionalen Produkten nach französischen Techniken zubereitet – eines der Gerichte hat das Ehepaar für uns gekocht.

Mehr Infos

Style Tracks

Louis Philippe de Gagoue entzieht sich und seine Arbeit gern dem Schubladendenken – das macht den Fotografen und Stilvorbild, der zwischen der Elfenbeinküste und Paris lebt, so erfolgreich.

Mehr Infos

Artist in Residence - Oliver Ross

Eine gute Woche nach seinem Aufenthalt im Atelier des 25hours Hotel Langstrasse hat Oliver Ross erzählt, in wie weit die Veränderung des Arbeitsortes Auswirkungen auf seine Schaffungsprozesse hat und seine Kunstwerke beeinflusst, ob sein Tag durch den Ortswechsel verändert wird und ob Hotel und Kunst miteinander funktionieren können.

Mehr Infos

Real Queens

Unter den Namen Pam Pengco, Kimberly Kiss, Marcella Rockefeller und Laila Licious treten Olli, Kim, Marcel und David seit 2016 als die Gruppe „Real Queens“ in Köln auf.

Mehr Infos

Coworking Cosmos

Werner Aisslinger ist einer der gefragtesten Designer Deutschlands. Mit COMPANION spricht er über das neue 25hours Hotel The Circle Cologne, analoge Orte in einer digitalen Welt und das Arbeiten in der Badewanne.


back to
top
now we are talking.

Besondere Einblicke in die Welt von 25hours und lokale News – hier anmelden!