25hours blog

einmal um die welt

ein interview mit stephan gerhard & johannes lehberger


Was gibt es spannenderes als ständig an neue Ort zu reisen und dabei immer wieder Neues zu entdecken. Zwei, die dieses Gefühl kennen und selbst häufig auf Reisen sind, sind Stephan Gerhard, Member of the Board der 25hours Hotel Company und Johannes Lehberger, General Manager im 25hours Hotel Wien beim Museumsquartier.

 

Freunde von Freunden haben die beiden zu ihren Reisegewohnheiten und Erlebnissen interviewt.

 

Welche Stadt verführt zum frühen Aufstehen?

  • Johannes Lehberger: Paris. Um sich in den Morgenstunden frische Croissants zu kaufen. Und mich faszinieren die Pariser, wie sie sich durch die Straßen quälen, morgens auf dem Weg zur Arbeit.
  • Stephan Gerhard: New York. Und Istanbul. Und Hamburg.

 

Wie entdecken Sie eine Stadt am liebsten?

  • JL: Zu Fuß, um Architekturdetails und die Schönheit einer Stadt in Slow Motion zu erleben. Und mit dem Fahrrad, wenn man sich von einem Bezirk in den nächsten bewegen möchte. So lassen sich die Unterschiede der einzelnen Stadtteile besser vergleichen.
  • SG: Morgens, allein, joggender Weise. Irgendwie fühle ich mich dann als Teil der Stadt, nicht als Besucher.

 

Wohin geht’s für den perfekten Kaffee?

  • JL: Ins Le Bol im 1. Bezirk Wiens. Ein typisch französisches Café, das meinen Lieblingskaffee von Daniel Moser serviert. Hier trifft man auch den Wiener und die Wienerin von heute.

 

Wem würden Sie in der Hotel­Lobby gerne mal über den Weg laufen?

  • JL: Bruce Springsteen, weil es keiner besser versteht, das Leben in all seinen Momenten so trefflich zu beschreiben.
  • SG: Angela Merkel. Oder vielleicht doch lieber Angelina Jolie.

 

Ein Abend, ein Freund, ein Drink – was, mit wem und wo?

  • JL: Mit meinen Freunden von Punk’s Finest trinke ich am liebsten deren „Daydreamer“, eine weiße Cuvée aus der Region. Das Original genießt man im Heurigen (Weinlokal) bei Artner Weinen, etwas außerhalb von Wien.
  • SG: Sekt. Wenn der Freund eine Freundin sein darf: mit der Nermin. Irgendwo im Frankfurter Bahnhofsviertel, vermutlich im Pracht oder im Maxie Eisen.

 

Welche Innovation wünschen Sie sich ganz persönlich für das Reisen der Zukunft?

  • SG: Einen Warteschlangen­Verkürzer, insbesondere bei der Einreise in New York und Tirana.

 

In welcher Situation haben Sie sich zuletzt als Tourist benommen?

  • JL: In meiner Wahlheimatstadt, weil es hier hin und wieder einfach Spaß macht der Wiener Schmäh zu testen. Als Deutscher bleiben hier die Fettnäpfchen nicht aus – einfach köstlich!
  • SG: Handtuch morgens auf dem Liegestuhl? Kurze Hose, weiße Socken, Badelatschen? Mit dem Handy Selfies machen? Würde ich nicht zugeben, dass ich so was schon mal gemacht hätte ... aber an Weihnachten in Rio de Janeiro die Christus­Statue anschauen. Da musste sogar ich einmal fotografieren.

 

Wann fühlen Sie sich in einem Hotel zu Hause und nicht als Gast?

  • JL: Dort, wo man mit Namen angesprochen wird, wo man sich im Small Talk verlieren kann und die Mitarbeiter einem ihre Lieblingsplätze verraten.
  • SG: Wenn ich den Eindruck habe, dass die Mitarbeiter sich freuen, mich zu sehen.

 

Welche Entwicklungen braucht die Reisebranche von Morgen?

  • JL: Nachhaltigkeit und ein bewusstes Reiseverhalten werden immer beliebter. Wir, als Ersteller von Dienstleistungen und Erlebnissen, müssen uns dieser Verantwortung stellen und lateral zusammenarbeiten, um unsere Angebote diesen Bedürfnissen anzupassen.

 

Wann haben Sie – in unserer globalisierten Welt – das letzte Mal etwas wirklich Neues kennengelernt? 

  • SG: In der Mongolei, in einem Jurtendorf im Landesinneren, wo es Wölfe statt Wachhunde gibt.

artikeldetails

datum 26.11.2015
autor Freunde von Freunden - Freunde von Freunden
tags freundevonfreunden, interview, reisen, einmalumdiewelt, lehberger, gerhard

25hours & friends

freunde von freunden

über fvf

FvF ist eine unabhängige, internationale Publishing- und Produktionsagentur. Als Onlinemagazin porträtiert FvF faszinierende Menschen mit unterschiedlichsten kreativen und kulturellen …

newsletter

Jetzt anmelden und in Zukunft Geschichten und Informationen rund um die 25hours Hotels erhalten.

ich akzeptiere die agb.

25hours hotels newsletter















25hours hotels newsletter agb

Wenn Sie sich zu unserem Hotel-Newsletter anmelden, wird Ihnen die 25hours Hotel Company GmbH, Singapurstrasse 1 20457 Hamburg per E-Mail regelmäßig individuell zusammengestellte Informationen rund um die 25hours Hotels, Insider-Tipps zu den Städten und attraktive Angebote zusenden. Sie können diesen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen, beispielsweise über den in jeder Newsletter-Ausgabe hierfür vorgesehenen Link.

Um die Newsletter-Inhalte auf Ihre individuellen Interessen zuzuschneiden, kann automatisch ausgewertet werden, für welche Art von Newsletter-Inhalte Sie sich interessieren und für welche nicht (d.h. welche Nachrichten Sie geöffnet und auf welche Links im Newsletter Sie geklickt haben). Die hierbei anfallenden Daten werden getrennt von Ihren sonstigen Daten unter einer zufälligen Identifikationsnummer (als „Pseudonym“) gespeichert und ausschließlich dafür genutzt, möglichst relevante Inhalte für die an Sie versandten E-Mails zusammenzustellen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit den sonstigen zu Ihrer Person gespeicherten Daten erfolgt nicht.

25hours hotels reservierung ändern

25hours hotel bikini berlin 25hours hotel frankfurt by levi's 25hours hotel frankfurt the goldman 25hours hotel hamburg hafencity 25hours hotel hamburg altes hafenamt 25hours hotel hamburg number one 25hours hotel münchen the royal bavarian 25hours hotel wien beim museumsquartier 25hours hotel zürich west 25hours hotel zürich langstrasse