25hours blog

ortsunabhängig leben und arbeiten

wie ich digitaler nomade wurde


Als ich das erste Mal von der Bewegung der Digitalen Nomaden gehört habe, musste ich wie vermutlich jeder andere etwas schmunzeln. Nomaden? In Deutschland? Schnell denkt man an Mietnomaden oder gar Hirtenvölker. Tatsächlich sind Digitale Nomaden nichts anderes als Einzelunternehmer mit einem Online-Business. Und sie beanspruchen vielleicht etwas mehr Freiheit für sich als viele andere ihrer Kollegen. Will heißen: Sie haben meistens keine feste Wohnung und kein eigenes Büro und leben aufgrund ihres Lifestyles extrem flexibel und eben ortsunabhängig. Warum? Weil sie das Leben lieben und sich nicht vorstellen können ihr Leben über lange Zeit nur an einen einzigen Ort zu verbringen. Sie sind Entdecker und sie lieben ihren Beruf, der ihnen zwar tagtäglich einiges abverlangt, der ihnen aber auch die gewünschte Freiheit bietet. Denn online arbeiten geht von (fast) überall.

 

„Spannend!“, dachte ich mir. Dabei ist „Digitaler Nomade“ ja keine Jobbezeichnung. Ich hätte mich nicht darauf bewerben können. Zunächst musste ich meine Einstellung ändern und mich fragen: „Was erwartest du von deinem Leben? Was sind deine Ziele? Wo möchtest du wohnen und wie möchtest du arbeiten?“. Schnell war mir klar, dass ich nach drei Jahren Selbstständigkeit im Online-Business längst die Weichen für ein Leben als Digitaler Nomade gelegt habe. Auch unterwegs war ich immer oft. Das Blut der Freiheit schlummert also schon länger in mir. Also musste ein einschneidendes Erlebnis her: Sachen loswerden um wirklich ortsunabhängig zu werden! Da ich auf die Wohnung meiner besten Freundin aufgepasst habe, waren all meine Dinge ohnehin in einer Lagerhalle zwischengelagert. Sie war gerade ein Jahr auf Weltreise und damit ein weiterer Motivator für meine Ambitionen. Im August war es dann soweit. Ich habe mein ganzes Hab und Gut verkauft und meine dreißig Kartons auf insgesamt fünf reduziert. Heute lebe ich in möblierten Wohnungen, bei Freunden oder in Hotels. Wie es sich anfühlt? Bestens, denn ich habe mir nie etwas aus Gegenständen gemacht. Dort wo ich lebe muss es schön sein, gerne auch originell, inspirierend und es muss einen WiFi-Zugang geben. Ich werde oft gefragt wie ich denn Heimat definiere, schließlich habe ich ja offenbar mehrere „Zuhause“. Für mich ist Heimat dort wo ich herkomme, nämlich dem Ruhrgebiet und meine Wahlheimat Hamburg, wo ich zwölf Jahre gelebt habe. Für mich sind Worte wie „Heimat“ und „Zuhause“ keine Kriterien für ein schönes und ausgeglichenes Leben. Entscheidend ist doch, dass ich mich wohlfühle. Natürlich zählt dazu auch mein soziales Umfeld, das ich entweder jederzeit per Facebook, Mail, Skype & Co. erreichen kann oder innerhalb von wenigen Stunden vor Ort antreffen kann. 

 

Die Bewegung der Digitalen Nomaden ist vor noch gar nicht so langer Zeit aus den USA nach Deutschland geschwappt. Inzwischen gibt es sogar eine Digitale Nomaden Konferenz in Berlin. Das ganze Thema war und ist für mich so spannend und inspirierend, dass ich mit meinem Freund Tim Jonischkat sogar einen Dokumentarfilm zu dem Thema gemacht habe. „Digitale Nomaden – Deutschland zieht aus“ heißt der Film und feiert am 2. Oktober 2014 in Berlin Premiere. Ich bin mit Tim ein halbes Jahr durch Deutschland gereist und habe einige etablierte Digitalen Nomaden aufgespürt. Was treibt sie an? Wovor haben sie Angst? Wie verdienen sie ihr Geld? Alles Fragen, die mir auf den Nägeln brannten. Natürlich kommen auch kritische Stimmen zu Wort und selbst meine Eltern konnten der Kamera nicht entkommen. Weitere spannende Infos und Trailer zum Film habe ich auf meiner Webseite www.offlime.de zusammengestellt.

artikeldetails

datum 17.09.2014
autor Thorsten Kolsch - Offlime.de
tags Digitale Nomaden, Mobile Lifestyle, Hamburg, Thorsten Kolsch, Offlime

25hours & friends

canvasco

Seit über zehn Jahren erfrischt der Taschenhersteller Canvasco  die Mode- und Lifestyleszene mit nachhaltigen und kreativen Taschenmodellen. Inzwischen weltweit nachgefragt, verbindet Canvasco …

newsletter

Jetzt anmelden und in Zukunft Geschichten und Informationen rund um die 25hours Hotels erhalten.

ich akzeptiere die agb.

25hours hotels newsletter















25hours hotels newsletter agb

Wenn Sie sich zu unserem Hotel-Newsletter anmelden, wird Ihnen die 25hours Hotel Company GmbH, Singapurstrasse 1 20457 Hamburg per E-Mail regelmäßig individuell zusammengestellte Informationen rund um die 25hours Hotels, Insider-Tipps zu den Städten und attraktive Angebote zusenden. Sie können diesen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen, beispielsweise über den in jeder Newsletter-Ausgabe hierfür vorgesehenen Link.

Um die Newsletter-Inhalte auf Ihre individuellen Interessen zuzuschneiden, kann automatisch ausgewertet werden, für welche Art von Newsletter-Inhalte Sie sich interessieren und für welche nicht (d.h. welche Nachrichten Sie geöffnet und auf welche Links im Newsletter Sie geklickt haben). Die hierbei anfallenden Daten werden getrennt von Ihren sonstigen Daten unter einer zufälligen Identifikationsnummer (als „Pseudonym“) gespeichert und ausschließlich dafür genutzt, möglichst relevante Inhalte für die an Sie versandten E-Mails zusammenzustellen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit den sonstigen zu Ihrer Person gespeicherten Daten erfolgt nicht.

25hours hotels reservierung ändern

25hours hotel bikini berlin 25hours hotel frankfurt by levi's 25hours hotel frankfurt the goldman 25hours hotel hamburg hafencity 25hours hotel hamburg altes hafenamt 25hours hotel hamburg number one 25hours hotel wien beim museumsquartier 25hours hotel zürich west 25hours hotel zürich langstrasse